Hotel Ludwig » Günstige Hotels in München » Hotel nahe Olympiapark und Olympiastadion

Hotel in der Nähe vom Olympiapark und Olympiastadion

Der Olympiapark in München ist eine Sehenswürdigkeit die vielen Touristen sofort ein Begriff ist. Im Olympiastadion wurden 1972 die Olympischen Spiele ausgetragen, die von einem Attentat überschattet wurden. Heute bietet der Olympiapark jede Menge Freizeitmöglichkeiten und lädt zu einem schönen Spaziergang ein. Im Frühjahr ist ein Gang durch den Olympiapark regelrecht berauschend. Gänse- und Entenküken paddeln mit ihren Eltern durch den See und die vielen Bäume stehen in voller Blüte. Die Luft ist getränkt von dem süßen Duft der blühenden Obstbäume und an vielen Orten findet man auch betörend riechenden Flieder. Gerade in den Sommermonaten finden im Olympiapark und Olympiastadion häufig Veranstaltungen und Konzerte statt, die regelmäßig viele Besucher anlocken. Im Winter dagegen ist nicht mehr so viel geboten, doch auch dann gibt es noch Veranstaltungen, die für Wintersportler interessant sind. Wer möchte, kann sich natürlich auch selbst sportlich betätigen und im Eisstadion seine Bahnen ziehen. Wer von außerhalb anreist, benötigt vielleicht eine schöne Übernachtungsmöglichkeit und diese gibt es in München zu Haufen. Sie unterscheiden sich nicht nur im Preis, sondern auch im Ambiente und manche erinnern stark an überlaufene Bettenburgen, die es schwer machen, sich zu entspannen. Besuchen Sie Veranstaltungen und Konzerte in München und übernachten Sie in einem der schönen Hotels, in denen Sie sich sicherlich wohlfühlen werden.

Kultur pur - vom Olympiapark aus schnell erreichbar

Der Olympiapark liegt relativ zentral im Stadtteil Milbertshofen. Gleich um die Ecke beginnt das große Imperium von BMW. Hier können Sie die BMW Motorwelt besichtigen und sich von dem großen Komplex beeindrucken lassen. Die U3 fährt von hier aus in Richtung Innenstadt, aber auch nach Feldmoching, was schon am Randgebiet liegt. Der Marienplatz ist mit der U3 in etwa 15 Minuten zu erreichen und bietet Ihnen den idealen Ausgangpunkt für eine Stadtbesichtigung. Von hier aus können Sie das Rathaus, oder die Frauenkirche besichtigen aber auch zum Hauptbahnhof laufen. Von hier aus fährt ein Bus, der eine Stadtrundfahrt anbietet. Die Innenstadt bietet überhaupt sehr viel. Von Museen bis hin zu Ausstellungen findet sich hier für jeden Geschmack etwas. Langeweile kommt in München auf jeden Fall nicht auf und wem der Abend dann doch zu lang wird, der sollte sich in Schwabing ein wenig das Nachtleben ansehen. Dieses ist zwar nicht mehr annähernd so berauschend wie vor 30 Jahren, doch das Leben tobt in Schwabing immer noch.
Wer lieber den Randbezirk sehen möchte, kann mit der U3 nach Feldmoching fahren. Die Fahrt dauert etwa 10 Minuten und endete am nördlichsten Teil von München. Dieser hatte früher einen schlechten Ruf, weil es ein reines Arbeiterviertel mit hoher Kriminalitätsrate war. Heute hat sich der Norden von München zu einer schönen und noch relativ günstigen Gegend für junge Menschen und Familien entwickelt. Von Feldmoching aus haben Sie auch die Möglichkeit mit der S-Bahn weiter aus München herauszufahren und sich die ländliche Gegend ansehen.